SEG Wasserrettung FL/SL-FL

Die SEG Wasserrettung besteht seit dem Jahr 2013. Ziel ist es die Feuerwehren bei der Wasserrettung im Kreis/Stadtgebiet zu unterstützen, da diese in der Regel nur über kleine Boote verfügen.

Die Einsatzgruppe besteht derzeit aus 15 Bootsführern, Rettungsschwimmern und Sanitätern, die alle in Flensburg und im nahen Umfeld ansässig sind und im Notfall per Meldeempfänger von der Rettungsleitstelle alarmiert werden.

Interesse mitzumachen? Melde Dich einfach per mail unter seg@sl-fl.dlrg.de

Die Fahrzeuge der SEG

Gerätewagen Wasserrettung - Pelikan FL 57-58-61

Wir haben einen MB Sprinter beschafft, der mit viel Eigenleistung zu einem Gerätewagen Wasserrettung umgebaut wurde. Dieser dient als Zugfahrzeug in unserer Wasserrettungsgruppe.

Ausrüstung: Sondersignalanlage, 4m-BOS-Funk, 2m-DLRG-Betriebsfunk, Handfunkgeräte (2m-DLRG, 2m-BOS), Mobiltelefon, Decken, Rettungswesten, Neoprenanzüge, Wathosen, Gurtretter, Leinenmaterial, Notstromaggregat, Beleuchtungssatz, Kabeltrommeln, Fernglas, Taschenlampe, Kartenmaterial, Winkerkelle, Feuerlöscher, Arbeitshandschuhe, Schutzhelme, Werkzeugsatz, Warnwesten, DIN-Krankentrage, Warnleuchten, ...

Unser GW-W

Motorrettungsboot „NOSPA 2“ - Pelikan FL 57-78-01

Die "NOSPA 2" ist ein Tornado 6.4m RHIB (Rigid Hull Inflatable Boat/Festrumpfschlauchboot). Sie ist mit einem Suzuki 115 PS-4T Motor ausgerüstet und läuft etwa 34 kn.

Neben der normalen DLRG Ausstattung ist sie mit DLRG Betriebsfunk, Seefunk, elektronischer Seekarte und einem Sidescan-Sonar ausgestattet. Dieses gibt ein fast realistisches Bild vom Meeresgrund wieder und kann zur Wracksuche und Auffindung von Personen genutzt werden.

Ausrüstung: 2m-DLRG-Betriebsfunk, Seefunk, elektronische Seekarte, Sidescan-Sonar, Schleppgeschirr, Notfallkoffer mit Sauerstoff, Combi Carrier, Personenrettungssystem "Jason's Cradle", Markierungsbojen, Gurtretter, Wurfleine, Rettungswesten, Taucherleiter, Decksbeleuchtung, Handscheinwerfer, Leinenmaterial, Fender, Anker, Bootshaken, …

Motorrettungsboot „NOSPA 2“ auf der Flensburger Förde