Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Bootsunfall (Do 31.07.2014)
Einsatz-Nr.: 2014/11 - Seenotfall

Einsatzart:Bootsunfall
Einsatztyp:WRD mobil
Einsatztag:31.07.2014 - 31.07.2014
Alarmierung:Alarmierung durch eigene Beobachtung
am 31.07.2014 um 17:32 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 17:42 Uhr
Einsatzende:31.07.2014 um 20:00 Uhr
Einsatzort:Flensburger Förde
Einsatzauftrag:
Einsatzgrund:
Eingesetzte Einsatzmittel - Mehrzweckboot (MZB) - FL 57-78-01 -

Kurzbericht:

Kurz nach der Übung für die NDR Stadtwette im Flensburger Hafen erreichte uns ein Notruf über Seefunk.
Eine Segelyacht hatte einen Ruderschaden erlitten und trieb manövrierunfähig bei 5 Windstärken auf der Förde. Umgehend fuhr das Rettungsboot NOSPA 2 zum Havaristen. Vor Ort stellte sich heraus, dass das Ruder maximal eingeschlagen war und sich nicht mehr verstellen ließ. In diesem Zustand war die Yacht nicht schleppfähig. Um das Ruder wieder gerade zu stellen, ging ein Rettungsschwimmer von uns ins Wasser. Ihm gelang es mit viel Muskelkraft das Ruder wieder einigermaßen mittschiffs zu stellen. Die NOSPA 2 nahm die Yacht in Schlepp. Kurze Zeit später traf das Seenotrettungsboot WERNER KUNTZE der DGzRS ein und übernahm den Havaristen. Im Hafen von Sonwik angekommen halfen wir noch beim Anlegen der Yacht.
Danke an die DGzRS für die gute Zusammenarbeit!

Skipper der Segleyacht: "Vielen Dank für Eure Hilfe. Es war eine große Erleichterung als wir Eurer Blaulicht auf dem Wasser sahen. Das abschließende Hafenmanöver gemeinsam mit der DGzRS war auch grosses Kino. Jetzt hoffen wir, dass der Schaden nicht zu groß ist."